DIE MASSNAHME

Lehrstück von Bertolt Brecht und Hanns Eisler

Premiere 8. April 2016, 20 Uhr (einzige Vorstellung), Berliner Philharmonie, Kammermusiksaal, Herbert-von-Karajan-Str. 1, 10785 Berlin
Tickets: 35 / 25 / 15 ermäßigt

Musikalische Leitung: Marcus Crome
Szenische Leitung und Projektleitung: Fabiane Kemmann
Künstlerische Begleitung: Barbara Nicolier

Mit: Margarita Breitkreiz, Bernd Grawert, Ole Lagerpusch, Matthias Rheinheimer, Reinis Vidulejs und Reiner Steinweg
Sopran: Winnie Böwe

Chöre (und Chorleitungen): Coro Contrapunto (Catalina Restrepo), „Die Maßnahme“- Projektchor mit SängerInnen des Chores der werktätigen Volksbühne (Marcus Crome, Erich-Fried-Chor (Andreas Bunckenburg), Ernst-Busch-Chor Berlin (Daniel Selke), Frauenchor Con Passione (Mareile Busse), Gebärdenchor (Wolfgang Mescher), GEBEWO-Brückeladen-Chor (Claus Erbskorn), Hanns Eisler Chor Berlin (Christina Hoffmann-Möller/Susanne Jüdes), Mitglieder des hardChor ELLA (Bettina Kurella), Politchor/Zeckenchor (Maren Streibel), Ratten 07

Orchester: Damir Bacikin (Trompete), Callum G’Froerer (Trompete), Christian Ahrens (Trompete), Till Krause (Posaune), Martin Curth (Posaune), Marcus Weisser (Horn), Eva Päplow (Horn), Viorel Ciriacescu (Pauke), Fabian Musick (Schlagzeug), Stefan Paul (Klavier)

Mitarbeit: Katharina Husemann, Risa Kojima, Sophie Naini, Mireia Olivé

Förderung: Rosa Luxemburg Stiftung

Mit freundlicher Unterstützung: Bertolt Brecht Archiv (Akademie der Künste Berlin)

Pate der Arbeit: Jean Ziegler

Das Singen der Arbeiterlieder ist seit 2014 in die Liste des immateriellen Kulturerbes der Deutschen UNESCO-Kommission aufgenommen. „Die Maßnahme“ ist eine künstlerische Weiterentwicklung dieser Lieder.

 

IK_logo_cmyk.jpg


Jede Unterstreichung zeigt einen Link an. Es gibt Webseiten, die Links farbig markieren, diese hier macht das nicht. Wer das ändern möchte, und weiß wie das geht, ist herzlich willkommen.

 

Advertisements